Der Garten im August (2018)

Der Garten im August

Tipp: Beine hochlegen im August? Mitnichten: Jetzt beginnt die Staudenpflanzzeit. Damit sich keine Hektik breit macht, sollte man sich bereits jetzt etwas Zeit nehmen, und eine Umgestaltung bzw. Neuanlage der Rabatten zu planen und vorzubereiten. Wachsen in Nachbars Garten Pflanzen, die man selbst gern hätte? Dann einfach fragen, was dort gedeiht und welche Ansprüche diese Pflanzen stellen. Vielleicht fällt beim Teilen von Nachbars der Stauden sogar etwas ab? Durch Tausch über den Gartenzaun kommt man rasch und preiswert zu einem gut gefüllten Staudenbeet. Tipps für den grünen Daumen gibt’s gratis dazu.

Tipps: Pak Choi ernten, Himbeeren zurückschneiden, Kaiserkronen pflanzen, Kübelpflanzen pflegen

healthy red fruits raspberries
Photo by Pixabay on Pexels.com
Advertisements

Der Garten im August 2016

Speisekürbis – weniger ist mehr
Für den Speisekürbis gilt: Je weniger Früchte an der Pflanze bleiben, umso besser wird die Qualität. Es sollte deshalb darauf geachtet werden, dass sich je Pflanze nur zwei bis drei Kürbisse entwickeln. Die Früchte werden dann sehr groß, ohne dass der Gesamtertrag (Gewicht) je Pflanze zurückgeht. Mit dem Entfernen der überflüssigen Früchte wird so lange gewartet, bis diejenigen, die an der Pflanze bleiben sollen, etwa tennisballgroß sind. Gleichzeitig werden alle Kürbisranken so eingekürzt, dass nach der letzten Frucht, die hängen bleiben soll, noch zwei Blätter an den Trieben verbleiben.

1608-kc3bcrbis

Quelle: Der Garten im August 2016