Alles Gute zum Jahresabschluss

weihnacht6

Wer noch ein Geschenk braucht: Bei uns gibt es leckeren Bio Honig von unserem Imker!!

Der Garten im Dezember

Ein lebender Weihnachtsbaum ist kein Akt des Naturschutzes. Solche Bäume überleben selten, denn sie werden wenige Wochen vor Weihnachten mit viel zu wenig Wurzeln ausgestochen, kommen von der Kälte ins überheizte Zimmer, beginnen dort zu treiben und landen drei Wochen später wieder im Freien. Das überlebt kein Baum. Und wenn doch: Viel zu schnell wird der niedliche Weihnachtsbaum zum riesigen Waldbaum und somit zum Problem im Kleingarten. Geschlagene Weihnachtsbäume von der Plantage sind die bessere Alternative.

photo of green leaf plant near pink paint wall
Photo by Maria Tyutina on Pexels.com

Weitere Tipps u.a. zu Rhabarber Baumschnitt und Ziersträuchern findet ihr hier beim Bund Deutscher Gartenfreunde.

 

Der Garten im November 2019

Wenn der Winter Einzug im Garten hält und auch die letzten sommergrünen Gehölze ihr Laub verloren haben, sind Sträucher mit attraktiven Ästen und Zweigen ein probates Mittel gegen winterliche Tristesse. Bei vielen Sträuchern mit gefärbten Zweigen verblasst die attraktive Rindenfarbe jedoch bereits im zweiten Jahr. Daher ist es sinnvoll, die ältesten, weniger stark gefärbten Zweige regelmäßig zum Winterende herauszuschneiden und so den Neuaustrieb kräftig gefärbter Äste zu fördern.

Tipps für den November:

Herbstgemüse ernten
Obstbäume schützen
Frühblüher nachpflanzen
Rosen schneiden

Alles weitere findet ihr hier auf der Seite des BDG

Boerenkool.jpg
Von RasbakEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link